Was heißt hier eigentlich PROJEKTE ?

Unsere Session in Verden mit der Figur Franz sollte ein erster Versuch sein, eine Figur vor passenden Szenerien abzulichten...Diese Fotostrecke erhielt am Abend den Titel „An Fäden...in Verden“ und schon war eine Idee geboren. Weitere Marionetten besuchten mit uns die Allerstadt, die dafür einiges zu bieten hatte.  Zu unserem Erstaunen wurde daraus ein Projekt von fast einem Jahr.

Und es folgten weitere:  Für „An Fäden...unterwegs“ fuhren wir in ausgewählte Orte unseres norddeutschen Umfeldes. Das Quelkhorner Moor bot die Kulisse für „An Fäden...im Moor“. Drei schöne Kalender entstanden aus diesen drei Projekten für die Jahre 2016, 2018 und 2020.

Es geht jedoch nie um die Präsentation eines Ortes, einer Stadt, einer Landschaft... Im Focus der Arbeit stehen immer die jeweiligen Marionetten. Die Orte bieten den Figuren (Lebens-) räume und werden so ganz nebenbei vorgestellt. Mit dem Projekt Prinzenstein ergab sich durch die Mitarbeit an einem Musikvideo eine weitere, ganz neue Aufgabenstellung....

Weiter zu: "Eine Stadt an Fäden" - "An Fäden im Moor" - "Unterwegs .... an Fäden"

Weiter zu: "Das sind wir"

Zurück zur: "Startseite"