An Fäden... im Moor

Ein Zeitungsartikel über die Fischerhuderin Pille Hillebrand führte zu einem ersten Treffen zwischen uns und der Autorin.  Der Gedanke, mit Figuren ins Moor zu gehen und ihr wunderschönes Gedicht über das Quelkhorner Moor in ihrer Nachbarschaft ließen spontan eine Idee entstehen, die uns viele Monate begleiten sollte, um dann in unseren Kalender „An Fäden...im Moor“ 2020 zu münden. Es waren genial schöne Tage in einer genial kraftvollen Natur, von denen wir auf dieser Seite einen Eindruck vermitteln wollen.

Lasst euch davon verzaubern !  


Jesco

"....das Moor durchqueren..."

  • 1804228253c
  • 1804228416c
  • 1804222421
  • 1804228306c
  • 1804228447c


Sophia

"....Wispern hinter'm Gagelstrauch?...."

  • 1804228511c
  • 1804228507_3c
  • 1804228496_1c


Mona

"...wo wollgras seine weißen tupfenwolken spiegelt..."


Momo

".... Spieglein, Spieglein....."


Geistlicher

"....achtsam..."

  • 1904016166c
  • 1904016254c
  • 1904016217c
  • 1904016163
  • 1904016286c


Urs

"...Schäfer mit Leidenschaft..."


Maria

"....am Ende des Tages .... "


Felix

"...hommage an die Natur..."



Pille, Rotraud und Uwe

bei der Endauswahl für den Kalender 2020



Weiter zu: "Eine Stadt an Fäden" - "Unterwegs .... an Fäden"

Zurück zu:  "Startseite" oder   "Fotoprojekte"